Photographers for Charity Workshop 2017

Das war unser Photographers forCharity Workshop 2017

VON ATMOSPHÄRISCHER LOW LIGHT FOTOGRAFIE BIS HIN ZU AN DER DECKE SCHWEBENDEN BALLONS IN EINEM TRAUM AUS PINK.

Wer an dem letzten Januar Wochenende etwas unternehmen wollte, durfte feststellen, dass es alles andere als warm war – was aber weder Fotograf Robert Maschke noch sein Model, der Schauspieler Ingo Kantorek, davon abgehalten haben, unsere Teilnehmer in der Tiefgarage zu empfangen. Trotz klirrender Kälte hat sich dennoch kein Teilnehmer die Chance entgehen lassen, einem Meister des Lichts – in dem Fall, des wenigen Lichtes – über die Schulter zu schauen und ein Intensiv Coaching der besonderen Art zu erleben.

4 Stockwerke höher erwartete die Workshop-Teilnehmer dann der extreme Kontrast. Mit viel Liebe zum Detail, kreativer Verspieltheit, brillanten Farben und einer großen Menge Spass haben Jens Burger und Peter Hawk ihr SET OnLocation in Szene gesetzt. Ein Fahrstuhl, meterweise pinkes Packpapier, Luftballons, Dauerlicht Equipment – eine eindrucksvolle Bühne für eine zauberhafte Frau. Ihr Model Belle durfte das ganze Wochenende auf Rollschuhen durch das Studio schweben, was an sich schon unvergessliche Motive lieferte.
Insgesamt konnten die Workshop-Teilnehmer an sieben Sets vollkommen unterschiedliche Themen, aber auch Herangehensweisen an das Thema Fotografie erleben: klassische Portrait-Fotografie und das Zusammenspiel von Licht, Model, Visagistin und Fotograf war Schwerpunkt am Set von Alexander Heinrichs und seinem Model FynnTastic.

Das eindeutige Kommunikation ein zentrales Thema darstellt haben auch Oliver Meyer und Sascha Layendecker an ihrem Set zu Sensual Portraits vermittelt. Gemeinsam mit der wunderschönen Lili Pinheiro haben die beiden Fotografen eine sinnliche Wohnzimmer Situation genutzt um dezente Erotik und ausdrucksstarke Portraits umzusetzen.

Auf den neuesten Stand der technischen Möglichkeiten konnten sich die Workshop Teilnehmer am SET von Krolop und Gerst bringen lassen. Unter Zuhilfenahme von kunterbunten Konfetti Kissen des Startups „Mach Dich Bunt“ hatten die Teilnehmer je nach technischen Möglichkeiten des mitgebrachten Equipments die Aufgabe, Video-Clips in UHD-Qualität oder eine Serie von High-Speed Fotos von der begabten Tänzerin und Schauspielerin Tessa Achtermann zu erstellen.

Mit Bewegung – aber nur in Teilen des Bildes – ging es dann am Set von DomQuichotte weiter, an dem die hohe Kunst der sogenannten Cinemagraphs in Theorie und Praxis erklärt wurden. Hier geht es darum, Bewegung in Bildern mit klassischer Fotografie zu kombinieren – einen raffinierter Mix aus Aufnahmetechnik und Photoshop-Wissen konnten die Teilnehmer dabei erlernen.

Felix Rachor ist bekannt für seine unkonventionelle Herangehensweise – an seinem SET Covershoot ging es neben dem Zusammenspiel aus Technik und Bearbeitung vor allem um Kreativität und den Facettenreichtum an Ideen im Umgang mit Makeup, Model, Licht. Vom Anhauchen der Linse bis zur Nutzung fleissiger Assistenten-Hände in der Lichtsetzung gab es viele neue Tipps, die nicht unbedingt in klassischen Fotografie-Kompendien zu finden sind.

Neben den Foto-Sets standen durchgehend Experten namhafter Unternehmen für beratende Gespräche und Produktvorführungen bereit. Murat Erimel von Adobe zum Thema Stockfotografie, Karsten Goltz von Tecco zu allem rund um den perfekten Ausdruck (den die Teilnehmer übrigens gleich in A2 Format mitnehmen durften), Christian Ohlig von EIZO über den wichtigen Punkt der Farbverbindlichkeit und Dominik Kopp von Also Computer rund um das perfekte IT- und Software-Equipment. Dazu waren noch Christop Künne und Olaf Giermann vom DOCMA Magazin mit vor Ort, die in Sachen Bildbearbeitung und Fotografie ihr Expertenwissen mit den Teilnehmern teilten.
Einen ganz großen und besonderen Dank hat sich unsere Eventagentur upstairs GmbH – Agentur für Markeninszenierungen verdient, die als Partner in den Bereichen Sponsoren-Akquise, Logistik, Catering, Entertainment, Dekoration das Projekt umfassend unterstützt haben und es so ermöglichten, die Einnahmen aus Ticketverkauf und Tombola ohne jegliche Abzüge dem Tabalugahaus in Duderstadt spenden zu können. Die Mission für upstairs lautete, mit geringstmöglichem Budget eine maximale Unterstützung für das Projekt zu gewährleisten. So ist es besonders erfreulich, dass upstairs viele professionelle Netzwerkpartner von der Idee begeistern und für die gute Sache mit ins Boot holen konnte. Das freut uns wirklich sehr und wir reichen dieses gute Gefühl gerne an die involvierten Partner weiter: Danke für das hervorragende Catering von FPS, für schickes Mobiliar und ausgefeilte Logistik von Bilfinger HSG, für die herausstechende Dekoration von Buschmann Eventdesign und nicht zuletzt die stimmungsvolle Unterhaltung von Marius Schöfl. Alle Partner erklären sich bereit das Charity Projekt zu unterstützen und boten ihre Leistungen, ebenso wie upstairs selbst, ohne jegliche Kosten an.

Ingesamt wurden über 20.000 Euro für das Tabalugahaus in Duderstadt gesammelt. Ein Ergebnis das auch uns die Sprache verschlägt. Geschäftsführer Karsten Ley nahm am Samstag Abend, völlig überwältigt, den obligatorischen Scheck entgegen und bedankte sich in aller Form und sprach seine Begeisterung für das Projekt aus.

DANKE an alle die uns Unterstützt haben.

Fotos:
Robert Maschke Photography’s set ©Memo Filiz / memografie.com.
Jens Burger und Peter Hawk Photography’s set ©SvenDoelle / Facebook.com/svendoelle