Wieviel Photoshop steckt in deinen Bildern?

Diese Frage bekomme ich sehr oft gestellt und diese ist nicht ganz so leicht zu beantworten, da die Antwort natürlich bei jedem Bild anders ausfallen muss. Generell kann ich jedoch sagen, dass ich eher Fotograf als Bildbearbeiter bin, obwohl ich es natürlich kann. Ich versuche aber immer noch trotz Photoshop, den Look meiner Bilder schon maßgeblich am Set festzulegen.

Wie mache ich das? Na ganz simpel meist durch den zusätzlichen Einsatz von Licht, dem wichtigsten Werkzeug eines Fotografen. Als Beispiel habe ich ein Bild aus Namibia ausgewählt von unserem Fashion Shooting im Dead Vlei. Wie entsteht nun der Look des Bildes und was habe ich in Photoshop gemacht?

Das wichtigste sind die Belichtungsparameter, dies sind so gewählt, dass ich das Sonnenlicht unterbelichte (ca. 1 Blende). Dadurch bekomme ich die satten Farben im Himmel und in den Dünen. Natürlich saufen hierbei bestimmte Bereiche des Baumes ab, aber das ist in meinen Augen nicht bildentscheidend. Durch den Einsatz eines Polfilters wurde der Himmel noch mal zusätzlich abgedunkelt. Um das Model jetzt korrekt zu belichten, verwendete ich einen Porty auf voller Leistung, aber ohne Lichtformer. Dadurch erhält man ein sonnenähnliches Licht.

Was ist nun in Photoshop passiert? Als erstes muss natürlich der Blitz aus dem Bild verschwinden (s.u.) und bei meinem Model habe ich eine ganz kurze schnelle Beautyretusche gemacht um die Haut ein bisschen cleaner zu gestalten, denn es war verdammt heiß da in der Wüste. Der Baum wurde ein klein wenig aufgehellt, ebenso wie Bereiche der schwarzen Kleides. Die Wolken wurden ein wenig weißer gemacht, dazu nutze ich die selektive Farbkorrektur mit der ich bei den Weißwerten das Schwarz reduziere. Mit einer zweiten Einstellungsebene selektive Farbkorrektur hab ich dem Himmel etwas mehr cyan hinzugefügt. Zum Schluß noch einmal den Raw-Filter auf das Bild angewendet und die Werte für die Klarheit, sowie Dunst entfernen erhöht, das wars.

Alles in allem dauert sowas keine 15min, da das Bild eigentlich schon den Look hat, den ich im Kopf hatte. Hier unten seht ihr jetzt eines der Ausgangsbilder. Ich habe hier bewusst eines gewählt, wo der Blitz noch nicht an war, damit ihr mal den Unterschied seht, den dieser ausmacht.

Noch Fragen? Dann schickt mir eine Mail hier über das Kontaktformular oder auf meiner Facebook Seite.